Mittwoch, 18. Februar 2015

Notebook-Schlafsack

Zur Zeit hab ich ja das Gefühl, der Tag könnte auch 48 Stunden haben...und das wäre immer noch zu wenig!
Das Wolkenkind zahnt vom allerfeinsten und die Nächte gestalten sich dementsprechend.
Um so mehr erstaunt es mich selbst, dass neben den Kinder-Shirts dieser Woche tatsächlich auch noch etwas für mich entstanden ist :).
Das Notebook-Mini-Laptop-Dings brauchte dringend ein neues zu Hause.
In Ermangelung eines fertigen Schnittmusters bin ich wieder selbst aktiv geworden und hab selbst ausklamüsert, wie die Tasche genäht werden kann.
Ich habe das Gerät ausgemessen, die Breite geteilt und zur Länge und Höhe hinzugerechnet (+ NZ).

Wichtig war ausserdem eine Möglichkeit, das Ladekabel unterzubringen.
Hier hab ich mich für eine Art Bladebalgtasche entschieden, um dem Kabel+Stecker genug Platz zu bieten.

Den Boden der Tasche habe ich dann durch Abnäher am unteren Ende entstehen lassen.
Diese habe ich an der Aussen- und der Innentasche aus Sweat gemacht, um mehr Form in das gute Stück zu bekommen.

Verschlossen wird das Ganze mit den bunten Jerseydruckknöpfen von Snaply, die ich angenehmer finde als KamSnaps.

Das Beste war aber, dass ich endlich mal die Schneidematte und den Rollschneider getestet habe, um die Taschenklappe aus Stoffstreifen zu machen♡!
Ich hab lange gedacht, ein Rollschneider wäre nicht nötig.... aber jetzt finde ich ihn doch ganz toll ;)!

Sonntag, 1. Februar 2015

Leila von tragmal

Endlich kann ich euch zeigen, woran ich in den letzten Tagen gearbeitet habe (wobei da eigentliche Nähen ziemlich flott ging:))!
Ich hab nämlich das große Glück, dass ich in die sehr sympathische Nähgruppe von tragmal aufgenommen worden bin.
Dort geht es darum, neue Schnitte auszuprobieren oder, wie jetzt in diesem Fall, neue Designbeispiele für bereits veröffentlichte Ebooks zu nähen.
Da ich bereits im letzten Jahr eine Tecia von tragmal genäht habe (die ich sehr gerne trage), war ich sofort Feuer und Flamme, als der Aufruf von Tragmal kam und ich tatsächlich mitnähen durfte!!!
Das Kleid/Shirt Leila (gibt es hier: tragmal bei Dawanda) stand schon einige Zeit auf meiner to-do-Liste, weil ich die "Wickeloptik"  einfach toll finde Und die Ebooks von Tragmal gut erklärt sind.
Sogar die Stoffauswahl stand schon geraume Zeit fest, weil ich mich in den Waldgeister Jersey verguckt habe
(der für mich sofort 'Leila'rief<3). 
 Ich habe ihn bei elli-design, einem grossartigen Traum-Stoff-Shop im Internet, entdeckt (schaut doch mal bei ihr vorbei, die Stoffauswahl ist besonders und wundervoll!!!).  

Jetzt war endlich die passende Gelegenheit für Leila da!
Auch dieses Ebook ist sehr ausführlich und bebildert erklärt (wie ich es von der Tecia kenne) und bietet trotzdem Raum für eigene Ideen und Vorlieben.
Es gibt eine Shirt- und eine Kleidversion, kurze und lange Ärmel und die Anleitung für eine diagonale Teilung.

Da der Stoff sehr detailreich ist, habe ich mich nur für eine türkise Glanzpaspel als Dekoelement entschieden, um das Kleid nicht zu überladen.

Der Schnitt lässt sich gut umsetzen und ich finde ihn, trotz der körpernahen Form (und der noch vorhanden Schwangerschaftspfunde), richtig figurschmeichelnd!!! Die Wickeloptik betont das Dekolleté und die Taille und der Rockteil umspielt die Hüfte.

Das Beste für mich persönlich ist aber der stillfreundliche Schnitt.
Leila ist also nicht nur bequem und weiblich, sondern auch alltagstauglich!!
Kurz (schmunzel bei der Textläne;)): ein tolles Ebook, das ich sicher noch öfter nähen werde!
...und beim Stöbern auf der Tragmal-Seite hab ich auch noch diese tolle Kette entdeckt.... wenn die mal nicht perfekt zu meiner Leila passt ;)
tragmal-Schmuck bei Dawanda